Mitgliedernetzwerk
Benutzer:
Passwort:

Wir über uns

 

Geschichtliches

Am 13. März 1996 wurde die Europäische Gesellschaft für Lackiertechnik e.V. (EGL) gegründet. Sie hat mittlerweile mehr als 100 Mitglieder. Die EGL wendet sich an alle Fachleute aus dem Lackierbereich.

Die industrielle Lackiertechnik hat sich in relativ kurzer Zeit von einer handwerklich geprägten Technik zu einer modernen Ingenieurdisziplin entwickelt, die durchaus auch viele High-Tech-Aspekte aufzuweisen hat. Materialien, Verfahren, Anlagen und Prüftechniken unterliegen einem schnellen Wandel. Da ist es von geradezu existentieller Bedeutung, stets gut informiert zu sein, den Überblick zu haben, viele Fachkollegen zu kennen und vor allem eine zentrale Anlaufstelle für die Bearbeitung von technischen Problemen in Anspruch nehmen zu können.

Mit der Gründung der EGL wurde etwas nachgeholt, was schon lange als Mangel empfunden wurde: Die Gründung der Berufsvereinigung für die industrielle Lackiertechnik, welche ganz besonders die Zusammenhänge von Lackmaterial, Verarbeitungstechnik und Anwendung betont schloß eine große Lücke. Da wir europäisch denken müssen und auch wollen, war bei der Gründung klar, daß diese Vereinigung auch für Fachkollegen aus anderen Ländern offen sein muß.

Seit 1949 gibt es die DFO, die sich seit ca. 20 Jahren ausschließlich auf das Fachgebiet der industriellen Lackiertechnik mit einem abgerundeten Spektrum der Dienstleistungen Gemeinschaftsforschung mit Erfahrungsaustausch, Weiterbildung und Technologie-Beratung konzentriert. Sie basiert ausschließlich auf Firmen- und Verbandsmitgliedschaften, da diese Dienstleistungen, insbesondere die staatliche Förderung der Gemeinschaftsforschung, in erheblichem Maße Eigenleistungen der Industrie voraussetzt.

Da ist es geradezu ideal, wie sich DFO und die auf Personenmitgliedern basierende Europäische Gesellschaft für Lackiertechnik e.V. ergänzen können.